BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Der letzte Strohhalm für Recklinghausen

Umweltbewusstsein steht auch für uns ganz weit oben. Und Umweltschutz fängt für uns mit jedem kleinen Schritt an. Eines Abends haben wir über das viele Plastik und seine Vermeidung sinniert. Es gibt so viel unnötiges Plastik auf der Welt.

 

Wir hatten das Gefühl, dass es wieder Zeit ist, etwas für die Umwelt zu tun. Auf einmal kam uns der Gedanke, dass fast kein Erwachsener ein Strohhalm aus Plastik braucht, um zu trinken. Kurz danach viel der Startschuss für die Aktion „Der letzte Strohhalm für Recklinghausen“.

 

Wir schrieben, telefonierten und trafen uns mit den Wirten aus Recklinghausen und Umgebung. Wir versuchen über die Presse und über Social Media die Mitmenschen auf das Problem aufmerksam zu machen. Und wir hatten Glück.

 

Viele Gastronomen, vom kleinen Café bis hin zu großen Systemgastronomien wie Burger King machten mit und somit konnten hunderttausende Plastik-Strohhalme vermieden werden.

 

Mittlerweile sehen wir fast keine Plastikstrohhalme mehr im gesamten Kreis Recklinghausen. Viele sind auf Alternativen umgestiegen, wie zum Beispiel Trinkhalme aus Edelstahl, Glas oder Papier.

 

Wir sagen vielen herzlichen Dank an alle für die tatkräftige Unterstützung. Nur mit euch konnte die Aktion zu einem Erfolg werden.